Stoneman Taurista – Stemm das Schwergewicht

Der Name alleine verspricht schon Gewaltiges. Und er ist keineswegs übertrieben. Denn der Stoneman Taurista ist eine wahre Challenge, bei der einiges bewegt werden muss. Immerhin vereint das ultimative Mountainbike-Abenteuer auf seinen 123 km und 4.500 Höhenmeter so ziemlich alles, was die Salzburger Sportwelt so einzigartig macht: idyllische Almen, Bäche, Flüsse und blitzblaue Bergseen, dichte, dunkle Wälder und natürlich die schroffe Bergwelt der Tauern. Trau Dich und erlebe 123 km pure Mountainbike Emotion!

Neben dem anspruchsvollen sportlichen Erlebnis, warten am Wegesrand nicht nur hübsche Blümchen, sondern auch einige überraschende Erlebnisse, die sich fest in deine Netzhaut (und vielleicht auch in deine Kehle) einbrennen – 360°-Panoramen, flowige Trails, ein außergewöhnlicher Wasserfall und eine Whiskey-Brennerei direkt am Berg. Unserer Meinung nach, ausreichend Gründe, um ein absolutes Highlight des Schwergewichts Stoneman zum Signature Trail zu machen. Wir empfehlen: Unbedingt ab damit, auf deine Bucket-List!

Einatmen & Aufsaugen: Dachstein-Großglockner-Panorama Deluxe

Hier wird nicht lange herumgefackelt: Unser Highlight startet gleich einmal mit einem sprichwörtlichen Höhepunkt – dem Rossbrandgipfel. Der im ersten Moment unspektakulär erscheinende 1.768 m hohe Grasberg bietet auf den zweiten Blick ein gewaltiges 360°-Panorama über sage und schreibe 150 markante Alpengipfel – vom Dachstein über die Bischofsmütze bis hin zum Großglockner. Solche Ausblicke sind einfach unbezahlbar! Also nimm dir Zeit zum Verweilen und Genießen und lass den Blick schweifen.

Mit etwas Glück kommt die Sonne zwischen den diesigen Wolken der umliegenden Bergen durch, denn dann bekommt das Panorama noch mehr Tiefe. Sauge diesen Moment ein, stempel schnell noch deine Stoneman-Starterkarte ab und los geht’s! Der Trail führt uns zum sanften Einstieg auf schmalen Wegen durch ein Hochmoor – die Wiesen rundherum sind bevölkert von Wollgras, das je nach Jahreszeit, wie ein Meer aus weißen Wattebäuschen aussieht. In leichtem Auf und Ab geht‘s über Wurzeln und Steine immer weiter bergab – mal technisch, mal flowig – ein wahrer Genuss.

Somewhere under the Rainbow

Am Johanneswasserfall nahe Obertauern solltest du kurz Station machen – absolut sehenswert und historisch wertvoll. Der seit 1931 als Naturdenkmal geschützte Wassersturz, erhielt seinen Namen von Erzherzog Johann, dem Bruder von Kaiser Franz I. Dieser ließ bei seinem Besuch ein Geländer errichten, um das Naturschauspiel der breiten Bevölkerung sicher zugänglich zu machen. Du erreichst den Johanneswasserfall über einen schmalen, mit Spitzkehren gesäumten Weg, der noch einmal all deine Aufmerksamkeit erfordert. Die Strapazen zahlen sich aber auf jeden Fall aus! Die Bikes kann man an der Stoneman-Wegtafel stehen lassen, nachdem man seine Karten abgestempelt hat. Das Stempeln verursacht übrigens ein wirklich herrlich, wohliges Gefühl – es ist sozusagen der physische Beweis dessen, was man bereits geschafft hat. Eine Geräusch gewordene Belohnung. Berauschende 60 m stürzt der Johanneswasserfall in die Tiefe und im Zusammenspiel mit der Sonne zaubert er etliche Regenbögen in die Luft. Wer auf Schatzsuche am Ende der Regenbögen gehen möchte, sollte etwas mehr Zeit für diesen Stopp einplanen. Der Wassernebel bietet auf jeden Fall allen Glücksrittern und Gipfelstürmern eine herrliche Abkühlung – die Stufen hinauf über den gut ausgebauten Wasserfall-Rundweg schafft man da locker. Oben angekommen sagt man kurz „Hab Dank!“ zum Erzherzog und dann geht’s auch schon wieder ab aufs Bike. Du hast immerhin noch einiges vor …

Grande Finale in Flachau

Unser letztes Highlight des Stoneman-Tages ist der Trail vom Sattelbauer hinab nach Flachau. Der Bergerlebnisgasthof liegt – wie der Name schon erahnen lässt – auf einem Bergsattel hoch über dem berühmten Wintersportort. Für diese letzte Abfahrt nach Flachau, haben sich die Shaper des Trails noch einmal so richtig ins Zeug gelegt: Über schmale Wege geht es anspruchsvoll hinunter. Als Grande Finale des Stoneman Taurista wurde extra noch eine neue Passage im Wald angelegt – hier wurden keine Kosten und Mühen gescheut, um das Flow-Erlebnis perfekt ausklingen zu lassen. Deine Reifen saugen den frischen Waldboden förmlich auf und du gleitest immer weiter Richtung Tal.

Unten angekommen bleibt nur noch der Blick zurück auf den Stoneman Taurista und auf einen gewaltigen, erlebnisreichen Biketag. Übrigens, beide Hotels von „Mountain Bike Holidays“ sind Logis-Partner vom Stoneman Taurista – und auch die Trophäe kannst du direkt in deiner Unterkunft entgegennehmen. Du hast sie dir redlich radelnd verdient! Aber selbst nach diesen 123 km hast du bei Weitem noch nicht alles gesehen, was es in Flachau zu erleben gibt! Die nächsten Abenteuer in der Salzburger Sportwelt sind nur ein paar Bikelängen entfernt.

DER TRAIL

Der Stoneman Taurista ist das ultimative Mountainbike-Erlebnis inmitten der Salzburger Bergwelt.

WISSENSWERTES

Das Sport- und Aktivzentrum ist die zentrale Informations-, Beratungs- und Buchungsstelle für das Sport- und Aktivprogramm in Flachau. Hier kann man sich kompetent zum Programm der Region beraten lassen und sich direkt einbuchen. Die vielfältigen Aktivitäten können aber auch bequem über die Hotels gebucht werden.

GEHEIMTIPP

Das Mandlberggut ist auf den ersten Blick vielleicht nur ein Berggasthof, doch die hauseigene Brennerei bringt wahrlich tolle Tropfen hervor.

DESTINATION

Salzburger Sportwelt

BESTE REISEZEIT

Mai – Oktober

 

 

FOTOPUNKTE

Rossbrandgipfel: Das 360°-Panorama ist einfach beeindruckend.

Johanneswasserfall nahe Obertauern: Bikes stehen lassen und ein Regenbogen-Foto unter dem Spray des Wasserfalls machen. Kitischig & kühl!

BIKE HOTELS

Alpines Gourmet Hotel Montanara****,  Flachau
Funsport- & Bikehotel TAUERNHOF Flachau****, Flachau

WEITERE HOTELS UND REGIONEN UNTER

bike-holidays.com 

 

Zum Trail

Hier noch das Video: